30.1.

16:30

OmU

reservierenTrailerWebseite

30.1.

16:30

Holy Spider

„Der Schatten der Spinne breitet sich über ganz Maschhad aus.“ Mit diesem Satz beginnt die Journalistin Rahimi eine Reportage über eine Serie von Morden an Prostituierten, die sich Anfang der 2000er in der iranischen Stadt Maschhad abspielt. Der ‚Spinnenmörder‘ entpuppt sich als religiöser Familienvater, der einen privaten ‚Djihad gegen die Unsittlichkeit‘ führt.

Was wie ein konventioneller Thriller beginnt (ein in seiner Banalität erschreckender Täter, eine engagierte Reporterin, eine unfähige und korrupte Polizei), wird zu einer filmischen Anklage der religiösen und patriarchalen Ordnung der islamischen Republik – ein Aufschrei gegen die Ordnung, gegen die seit Monaten unter dem Slogan Jin, Jiyan, Azadi (Frau, Leben, Freiheit) revoltiert wird.

In einer Nebenrolle ist übrigens Sara Fazilat zu sehen, die mit dem Film Nico 2021 zu einem besseren Jahr gemacht hat.

Triggerwarnung: Vergewaltigung, Gewalt gegen Frauen, Mord!

Thriller; Farsi mit Untertiteln
Regie: Ali Abbasi
Mit Sahra Amir Ebrahimi, Mehdi Bajestani, Sara Fazilat
Dänemark, Deutschland, Frankreich, Schweden 2022, 119 Min.

Reservierungen für weitere Vorstellungen:

Weitere Vorstellungen des Tages: