15.8.

21:30

OmU

Webseite

15.8.

21:30

Sommernachtskino

Roaring Twenties - Hamburg Filme aus den 1920er Jahren

Stummfilmkonzert mit dem Gitarrenorchester Gilbert Couché

Drei Klassiker aus dem Historischen Filmarchiv im Landesinstitut (LI) Hamburg – frisch digitalisiert vom Metropolis Kino: Der Dokumentarfilm Der Hamburger Hafen (1927/28, 45‘) zeigt das Herz Hamburgs vor dessen Automatisierung: Die filmische Hafenrundfahrt führt von der Speicherstadt zu den Kaischuppen und Werftanlagen, zeigt das Löschen und Laden von Massen- und Stückgut und rühmt doch auch schon die frühe Technifizierung, etwa durch elektrische Kräne und die Aleskowaage, »die jeden Fehler ausschaltet und die Abfertigung beschleunigt«. Eine echte Entdeckung ist Der Druckfehlerteufel (1926, 11‘), das Filmdebüt des Schauspielers Paul Kemp (M, Die 3-Groschen-Oper) in einem humoristischen Werbefilm für Publikationen aus dem Verlag der GEG-Genossenschaft. Den öffentlichen Nahverkehr stellt Hamburg hat’s eilig (1925, 41‘) im Rahmen eines romantischen Sightseeings vor: Ein »Vetter vom Lande« lernt die Verkehrsmittel der HHA – und seine liebenswürdige Cousine – kennen und lieben.

Mit Einführung des Filmkritikers und Kurators Jörg Schöning.

Live-Musikbegleitung: Gitarrenorchester Gilbert Couché (Torsten Kerting (g), Gerd Nikel (g), Klaus Sieg (g), Mathias Wagner (g). Das Gitarrenorchester Gilbert Couché ist eine Hamburger Institution spielt vielerorts bekannte Songs aus der Pop- und Rockgeschichte auf Theaterbühnen, Lesungen, Küchenfußböden, Jubiläen, Couchgarnituren, Hochzeiten, Weinverkostungen, Vernissagen, Ausflugsdampfern – und zu Stummfilmen.

Tickets über die Webseite des Metropolis Kino

Präsentiert vom Metropolis Kino

Stummfilm
Regie: Metropolis Kino
Deutschland 2020, 97 Min.