2.7.

19:00

DF

2.7.

19:00

Kurzes nach der langen Pause – Das 3001 ist zurück!

Ab dem 2. Juli geht's endlich weiter! Um das zu feiern, laden wir nach der langen Durststrecke ab 16:00 Uhr zu einem kleinen Hallo-Sagen ein. Wahlweise reichen wir dazu gegen einen Eintritt zwischen zwei und vier Euro ein Kurzfilmprogramm, bestehend aus sieben unserer liebsten Shorts. Die sind FSK 0, also auch super geeignet für die Kleinsten. Unabhängig davon darf sich aber gerne auch einfach die in den letzten Wochen erworbene 10er-Karte abgeholt werden.

Zu sehen gibt es jeweils um 17:00 Uhr, 18:00 Uhr und 19:00 Uhr

Zebra (Animationsfilm; Deutschland 2013; 2'52 Min.)
Eines Tages läuft das Zebra gegen einen Baum, und plötzlich ist nichts mehr dort, wo es hingehört.

Voor Film (Dokumentarfilm, Animationsfilm; Niederlande 2015; 7'01 Min.)
Aus der Perspektive von unterschiedlichen Zuschauern erkundet dieser Dokumentarfilm das eigentümliche Ritual des Filmeschauens. Wie wird das Medium von Menschen mit sensorischen Beeinträchtigungen, starken religiösen Überzeugungen oder Liebeskummer erfahren? Eine Geschichte über bewegte Bilder und deren Publikum.

Quench (Animationsfillm; Deutschland 2002; 2'08 Min.)
Etwaige Ähnlichkeiten mit anderen Filmen sind rein zufällig und unbeabsichtigt.

The Centrifuge Brain Project (Kurzspielfilm; Deutschland 2011, 6'56 Min.)
Seit den 70er-Jahren führen Wissenschaftler Experimente mit bizarren Jahrmarktkarussellen durch und erforschen deren Auswirkunden auf das menschliche Gehirn. Als vermeintliche Dokumentation wirft der Kurzfilm einen augenzwinkernden Blick auf unsere Suche nach Glück und Freiheit.

Apocalypse Airlines (Musikfilm; Deutschland 2019; 3'13 Min.)
Ein „Fake“-Werbespot für eine fiktive Fluggesellschaft, der uns mit unseren eigenen Widersprüchen konfrontiert: Wir wollen alle reisen, die Welt entdecken, uns frei fühlen, wenig Geld ausgeben und übers Wochenende Freunde in anderen Ländern besuchen. Gleichzeitig werden sich immer mehr Menschen den ökologischen Folgen des Flugverkehrs bewusst. Sind wir zu Kompromissen bereit, um verantwortlich zu leben? Ist das eine rein individuelle oder eine politische Frage.

Bob (Deutschland 2009; Animationsfilm;  3'18 Min.)
Ein Hamster jagt seine große Liebe quer durch die ganze Welt. Nicht ohne Überraschungen :3

Recycled Planets (Animationsfilm; Schweiz 2007; 2'22 Min.)
Ein Mann geht von Tür zu Tür zwecks Arbeitssuche, wird jedoch überall abgelehnt. Als er am Abend erschöpft auf der Straße sitzt, wird eine Leiter vom Mond heruntergelassen. Er steigt hinauf und gestaltet seine eigene Arbeitswelt aus Weltraummüll.

Kurzfilme; Deutsche Fassung
Regie: Diverse
Mit der Besatzung vom 3001
Deutschland, Niederlande, Schweiz 2020, 27 Min.